In 7 Schritten eine leistungsstarke Case Study für den Vertrieb erstellen

Ich werde von neuen Kunden immer wieder gefragt: Wie sieht dein Prozess eigentlich aus, wenn du eine leistungsstarke Case Study für den Vertrieb erstellst?

Was kommt da auf uns zu und wie viel Aufwand bedeutet das vor allem für unseren Kunden?

Voilà, die folgenden 7 Schritte sind mein grober Ablaufplan.

📌 Alternativ als YouTube Video anschauen 👇

Durch Klicken auf den Link werden Sie zu YouTube weitergeleitet.

Schritt 1: Briefing und Interview meines Klienten

Der 1. Schritt ist ein ausführliches Briefing bzw. Interview mit meinem Case Study Klienten.

  • Wofür wollen Sie eine Case Study?

  • Wer ist die Hauptzielgruppe?

  • Welches Produkt soll in der Case Study vorgestellt werden? 

  • Welcher Kunde natürlich auch? 

  • Was war das Besondere an dem Projekt? Was sind die Erfolgsfaktoren gewesen?

Schritt 2: Kunden analysieren und Interview-Leitfaden

Im 2. Schritt analysiere ich dann genauer den Kunden, um den es in der Case Study gehen soll. 

  • Welche Produkte bietet Ihr Kunde an? 

  • In welcher Branche ist er tätig? 

  • Wie hat er Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung eingesetzt? 

Daraus entwickle ich dann meinen Interview-Leitfaden.

Schritt 3: Kundeninterview durchführen und transkribieren

Mein 3. Schritt ist die Durchführung des Interviews mit dem Kunden.

Dies muss immer live erfolgen, meist über Zoom oder Teams. Das lässt sich nicht per E-Mail schriftlich machen.

Das Interview wird komplett transkribiert, also verschriftlicht. 

Schritt 4: Case Study schreiben

Jetzt geht es zum 4. Schritt, nämlich das Schreiben der eigentlichen Case Study.

Da ich alle Informationen zusammen habe, weiß, in welche Richtung die Geschichte gehen soll, ein Template habe, ist das Schreiben der Case Study dann die reine Freude, denn ich muss mir nichts aus den Fingern saugen.

Die Geschichte ist ja schon da. Ich muss sie nur noch spannend erzählen.

Schritt 5: Feedback & Freigabe einholen

Im 5. Schritt geht es um die Revision und Freigabe des Texts.

Meistens sind das 1 bis 2 Feedback-Zyklen, die ich mit meinem Klienten durchlaufe, bis wir zur endgültigen Version kommen. 

Diese finale Version wird anschließend durch den Kunden freigegeben, also Fakten, Zahlen und Zitate. Dafür habe ich ein Freigabeformular, ich nehme meinem Klienten diese Aufgabe gerne ab.

Schritt 6: Design & Druckversion erstellen

Nun geht es ins finale Layout, das ist Schritt Nummer 6. Das übernimmt bei mir meistens mein Klient. Unternehmen haben ja meistens eine Grafikabteilung und ein festgelegtes CI.

Hat mein Klient keine eigene Lösung, dann arbeite ich mit externen Designern zusammen und lasse das Layout und die Druckversion auf meiner Seite erstellen.

Und so kann das Layout beispielsweise aussehen:

Beispiel-Case-Study-Design.webp Abbildung: Beispiel eines Case Study Designs

Schritt 7: Resonanz im Vertrieb erzeugen

Der siebte Schritt: Mein Klient nimmt die fertige Case Study und erzeugt eine tiefe Resonanz mit seinen Wunschkunden im Vertrieb. 🎉

Zusammenfassung: Welcher Zeitaufwand für Klient und Kunde?

Mit welchem Zeitaufwand muss mein Klient und sein Kunde jetzt rechnen?

Mein Klient: 

  • Vorbereitung und Interview: 1,5 h 

  • Revisionen des Texts: 1 h

  • Design der Case Study: 3-4 h


Sein Kunde:

  • Teilnahme am Interview: 1 h

  • Freigabe des Texts: 0,5 h


Alles ist in diesem Prozess darauf angelegt, meinem Klienten und seinem Kunden so wenig Aufwand wie möglich zu machen. 

Und trotzdem ein möglichst tiefes und reichhaltiges Feedback zu erhalten, das über eine beliebige Kundenstimme weit hinausgeht und authentisch zeigt, welche Erfahrungen und Erfolge der Kunde mithilfe meines Klienten erzielen konnte. 


Und damit gewinnt mein Klient dann im Vertrieb mehr Wunschkunden. ❤️